Kleinbauernrechte jetzt!

Werden Sie jetzt aktiv für die Rechte von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern!

E-Mail-Aktion für die Rechte von KleinbäuerInnen

Im September 2012 hat der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen (UN) beschlossen, eine Arbeitsgruppe mit dem Mandat einzurichten, eine Erklärung der Rechte von KleinbäuerInnen und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten, zu entwickeln (Resolution A/HRC/RES/21/19). Diese Entscheidung ist auf dem Hintergrund gefallen, dass KleinbäuerInnen und ländliche Bevölkerung überdurchschnittlich von Hunger und anderen Menschenrechtsverletzungen betroffen sind und schon seit vielen Jahren eine solche Erklärung fordern.

Während der ersten Sitzung der Arbeitsgruppe, haben die Europäische Union und einige ihrer Mitgliedsstaaten jedoch sowohl die Notwendigkeit dieser Erklärung als auch das Verfahren in Frage gestellt. FIAN ruft daher zu einer europaweiten Aktion auf, um die Abgeordneten des Europäischen Parlaments und seines Auswärtigen Ausschusses über den Verhandlungsprozess im Menschenrechtsrat zu informieren und sie dazu zu bewegen, sich für die Rechte von KleinbäuerInnen stark zu machen.

Bitte stärken Sie KleinbäuerInnen den Rücken und beteiligen Sie sich bis zum 10. Dezember 2013 an der E-Mail-Aktion. Die E-Mail wird mit Anrede automatisch an die deutschen Mitglieder des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments versandt.

E-Mail-Aktion für die Rechte von KleinbäuerInnen an das Europäische Parlament

Diese Petition ist nun geschlossen.

Enddatum: Dec 31, 2013
Unterschriften gesammelt: 749
749 signatures