Kleinbauernrechte jetzt!

Werden Sie jetzt aktiv für die Rechte von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern!

bild-startseite

| Keine Kommentare

Petition: Geplante Gesetze bedrohen Landrechte traditioneller Völker und Gemeinschaften in Brasilien

Rechte von KleinbäuerInnen

Zurzeit befinden sich in Brasilien einige Maßnahmen in der politischen Diskussion, die darauf abzielen, die Rechte der indigenen Völker und traditionellen Gemeinschaften einzuschränken. FIAN begleitet bereits seit einigen Jahren mehrere Fälle in Brasilien, bei denen es um die Landrechte traditioneller Völker und Gemeinschaften geht. Unter anderem handelt es sich dabei um die indigene Gemeinschaft der Guarani-Kaiowá im Bundesstaat Mato Grosso do Sul. Mehr als 40.000 Guarani-Kaiowá leben dort in Reservaten oder in Lagern am Rande der Bundesstraßen auf stark eingeschränktem Raum, ohne dass sie ein Leben entsprechend ihrer Kultur und ihrer Tradition führen können. Sie sind marginalisiert, leiden unter Diskriminierung und Verfolgung und weisen eine hohe Rate von Unterernährung auf.

Die brasilianische Verfassung von 1988 legte einen Zeitraum von fünf Jahren fest, um die Demarkierung indigener Gebiete abzuschließen. Diese Frist ist bereits vor 20 Jahren abgelaufen, viele indigene Völker leiden aber bis heute darunter, dass das Recht auf ihr traditionelles Land nicht umgesetzt ist. Bitte unterzeichnen Sie das Schreiben an die brasilianische Regierung.

Die Aktion läuft bis zum 15. November 2013. Die Unterschriften werden zeitgleich mit Übergaben in weiteren Ländern an die brasilianische Botschaft in Berlin übergeben: Petition für die Rechte indigener Völker in Brasilien

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*